Sanierung einer Lüftungszentrale im Schwimmbad- und Saunabereich

Schwimmbadlüftung energetisch sanieren

Wieder haben wir eine Schwimmbadlüftung saniert, bzw. modernisiert. In einem Wellnesshotel haben wir die Lüftungszentralen für die Schwimmbad-Lüftung, sowie die Sauna-Lüftung erneuert. Beide Anlagen entsprachen bei weitem nicht mehr dem Stand der Technik. Besonders die Ab- und Zuluft Ventilatoren mit EC-Technik bringen hier eine erhebliche Energie-Einsparung. Hier bauen wir auf die Technik unseres Partners: EbmPapst. Dazu kommen der bessere Wirkungsgrad, sowie der geringere Druckverlust unserer Wärmetauschermodule.

Beide neuen hdt-Lüftungsgeräte für Schwimmbad und Sauna mussten individuell an die Gegebenheiten angepasst werden. Durch unsere eigene Fertigung ist es uns möglich Anpassungen an die vorhanden Zu- und Abluftkanäle vorzunehmen.

Hierzu war zunächst eine 3D -Raumplanung notwendig:

Durch die Raumplanung stellte sich heraus, dass die große Anlage 3 teilig gebaut werden musste, ansonsten wäre die Transport durch die Türen in die Lüftungszentrale des Schwimmbades nicht möglich gewesen. Die Endmontage erfolgt dann in der Zentrale.

Das grundsätzliche Konzept beider Lüftungsgeräte im Schwimmbad, wie im auch im Saunabereich basiert auf unserer ITKS-Bauweise:

ITKS-System:

Mit den technischen Daten der Altanlagen erstellen wir immer einen Wirtschaftlichkeits-Vergleich. In diesem Falle ergaben sich sehr hohe Werte, da besonders die alten Motoren einen schlechten Wirkungsgrad hatten. Typisch für ältere Anlagen 2 stufige Motoren, nicht modulierbar, zudem mit wartungsintensiven Keilriemenantrieben. Die neue EC-Technik lässt sich stufenlos modulieren und entsprechend an die Druckverhältnisse anpassen. Unsere Regelung gerade im Schwimmbadbereich, mit Focus auf Feuchtigkeitsabhängigen Regel-Betrieb sorgt für weitere Energieeinsparungen.

Der neue Schaltschrank aus LC-4C Basis mit zwei Regelbereichen:

Die Materialien die wir für unsere Geräte verwenden bestehen aus GFK-Sandwichplatten mit 23mm Dämmung, GFK-Profile, Edelstahlteilen und für das Wärmetauscher-Modul aus ABS-Kunststoff. Also alles korrosionsfrei, Schwimmbadluft macht hier auch langfristig keine Probleme.

Bild aus der Fertigung:

Die Wirtschaftlichkeitsberechnung, basierend aus den Werten der Alt- und Neuanlage:

Nun wir haben mit der gleichen Technik, im Mai 2019 eine Anlage umgebaut mit ca. 300.000 m³/h Luftleistung im Agrarbereich, die Stromzähler zeigen jetzt in den letzten 3 Monaten (im Vergleich zu 2017 und 2018) eine Einsparung von sogar 58%.

Also wenn es um Energieeinsparung im Lüftungsbereich geht, sind wir Ihr Ansprechpartner.

Weitere Infos finden Sie in dem hier, drück Sie den Startbutton:

Zurück